Terrassenüberdachung: Kosten / Preise

Terrassenüberdachung Kosten - Wichtige Infos im Überblick:

Die Vorteile einer Terrassenüberdachung

Terrassenüberdachungen sind so gefragt wie nie zuvor, auch aufgrund der steigenden Beliebtheit des Urlaubes auf der eigenen Terrasse. Wer sich für eine neue Terrassenüberdachung entscheidet, muss anfänglich mit einer höheren Investition rechnen, welche jedoch auf den Wert der Immobilie einzahlt. Doch nicht nur die Wertsteigerung des Eigenheims macht das Terrassendach so interessant. Die Vorteile einer Terrassenüberdachung im Überblick:

  • UV-Schutz
  • Temperaturregelung
  • Schutz vor Wind, Regen und Schlechtwetter
  • Sichtschutz (je nach Art der Terrassenüberdachung)
  • erweiterter Wohnraum – ganzjährig nutzbar

 

Zusammengefasst ermöglicht eine Terrassenüberdachung Ihnen die ganzjährige Nutzung Ihrer Terrasse, bei schlechtem oder gutem Wetter, und steigert den Wert Ihrer Immobilie. Um wirklich alle Vorteile der Terrassenüberdachung auskosten zu können, sollten Sie zu einer qualitativ hochwertigen Konstruktion greifen, von der Sie lange etwas haben. Mit welchen Kosten Sie für diesen Bauvorhaben rechnen müssen, erläutern wir jetzt.

Eine Terrassenüberdachung ist mit einer oft hohen anfänglichen Investition verbunden, lohnt sich aber in den meisten Fällen und macht die Sommer auf Ihrer Terrasse unvergesslich!

Wovon die Kosten einer Terrassenüberdachung abhängen

Preisbestimmende Faktoren einer Terrassenüberdachung sind unter anderem das Material, die Größe Ihrer Terrasse, die Bauweise sowie einige weitere Faktoren. Grundsätzlich können Sie beispielsweise bei Baumarkt-Discountern Überdachungen aus Holz schon ab ca. 600 Euro erwerben. Produkte der Mittelklasse kosten rund 1.500 bis 3.000 Euro. Hochwertige und individuelle Premium-Lösungen gibt es in der Regel ab 5.000 Euro aufwärts. Nachfolgend gehen wir näher auf die preisbestimmenden Faktoren ein.

terrassenueberdachung kosten preise

Material

Das Material entscheidet über die Qualität und über die Langlebigkeit der Terrassenüberdachung und ist maßgeblich für die Kostengestaltung verantwortlich.

Die Konstruktion der Terrassenüberdachung kann aus folgenden Materialien bestehen:

  • Holz: Das günstige Material für die Konstruktion eines Terrassendaches ist Holz. Meist wird Fichten- oder Tannenholz verwendet. Dieses Material ist günstig, verursacht aber auch einen hohen Pflegeaufwand.
  • Aluminum: Auch Aluminium ist preiswert zu haben, hält sehr lange und der Pflegeaufwand ist im Vergleich zu Holz gering.
  • Stahl: Stahl ist die teuerste, meist aber auch die eleganteste und qualitativ hochwertigste Lösung und kommt bei individuell gestalteten Terrassenüberdachungen zum Einsatz.
 

Die Überdachung / Abdeckung kann aus folgenden Materialien bestehen:

  • Bitumen: Das Material ist sehr günstig und ist absolut wasserundurchlässig. Optisch ist das Material aber meist nicht die erste Wahl und lässt wenig gestalterischen Freiraum zu.
  • Kunststoff: Kunststofflösungen geben mehr gestalterische Freiheiten, sind preiswert und oft eine gute Lösung für Terrassenüberdachungen der Mittelklasse.
  • Ziegel: Dachziegel sind ebenfalls eine hochwertige Lösung für die Überdachung, spiegeln sich aber auch im hohen Preis wieder.
  • Glas: Glas (spezielles Sicherheitsglas) stellt die hochwertigste, edelste, aber auch teuerste Lösung dar. Für individuelle und hochwertige Terrassenüberdachungen empfehlen wir eine Abdeckung aus Glas.
Hausprofi Tipp!

Sie sind sich unsicher, welches Material Sie für Ihre Terrassenüberdachung benötigen? Klicken Sie sich durch unsere Fragen und erhalten Sie individuelle und auf Ihre Terrasse abgestimmte Angebote von Fachfirmen aus Ihrer Region.

Größe

Je größer die Terrasse, desto größer ist der Materialaufwand und entsprechend steigen die Kosten. Große Terrassenüberdachungen sind logischerweise teurer als kleine Terrassenüberdachungen.

Beachten Sie außerdem, dass Sie ab gewissen Größen eine zusätzliche Baugenehmigung benötigen (ab wann diese notwendig ist, ist unter anderem abhängig von Kommune und Bundesland), die mit zusätzlichen Kosten verbunden ist.

Bauweise / Terrassendach-Typ

Auch die Bauweise der Terrassenüberdachung ist maßgeblich für eine Preisfindung mitverantwortlich. Bzgl. Bauweise gibt es verschiedene Lösungen, die in Frage kommen:

  • angelehnte Terrassenüberdachung (individuelle Lösung)
  • freistehende Terrassenüberdachung (individuelle Lösung)
  • freistehende Terrassenüberdachung (Bausatz aus dem Baumarkt)

Bausätze können in Eigenleistung aufgebaut werden (spart Geld), haben bereits eine geprüfte Statik und erfordern nur wenig Planungsarbeit. Ein individuelles Terrassendach hingegen erfordert weitaus mehr Planung, eine Berücksichtigung der Statik und ist auf individuelle Wünsche zugeschnitten, was den Preis in die Höhe treibt.

Hausprofi Tipp!

Auch wenn die höheren Kosten einer individuellen Lösung zunächst abschrecken können, sollte diese Lösung unbedingt in Betracht gezogen werden. Insbesondere die Wertsteigerung Ihrer Immobilie ist ein wichtiges Argument, das für eine individuell angefertigte Terrassenüberdachung spricht.

Bausätze gibt es beispielsweise bei Hornbach, während individuelle Lösungen einen Fachpartner benötigen, der auf den Bau von Terrassendächern spezialisiert ist.

Weitere Faktoren

Material, Größe und Bauweise sind die wichtigsten preisbestimmenden Faktoren. Daneben gibt es noch einige weitere Faktoren und Fragen, um die genauen Kosten der Terrassenüberdachung zu ermitteln:

  • Wird der Aufbau der Terrassenüberdachung in Eigenleistung vollbracht oder wird die Montage durch Handwerker übernommen? Eigenleistung spart Geld, erfordert aber auch handwerkliches Geschick, Erfahrung und das richtige Werkzeug.
  • Sind vorgelagerte Arbeiten notwendig, beispielsweise die Vorbereitung des Baugrunds? Es kann zum Beispiel vorkommen, dass für die Verankerung am Boden ein Betonfundament notwendig ist, das mit zusätzlichen Kosten verbunden ist.
  • Ist eine zusätzliche Beschattung notwendig, zum Beispiel in Form einer Markise mit integriertem Sonnen-, Regen und Windsensor? Falls ein solches System notwendig oder gewünscht ist, erhöht sich die Investition schätzungsweise um einen kleinen 4-stelligen Betrag.
Eine Beschattung Ihrer Terrassenüberdachung mittels automatisierter Markise wertet die Terrasse und damit auch Ihre Immobilie zusätzlich auf!

Beispiele für die Preise einer Terrassenüberdachung

  • Bausatz Terrassenüberdachung aus Holz (je nach Größe und Holzart) ca. 600 Euro bis 2.500 Euro
  • Bausatz Terrassenüberdachung aus Metall (je nach Größe und Art der Abdeckung) ca. 1.000 bis 5.000 Euro
  • Individuelle Terrassenüberdachungen beginnen meist bei wenigen tausend Euro, können je nach Größe aber auch 10.000 Euro und mehr kosten

 

Neben dem Preis der Terrassenüberdachung kommen noch weitere Kosten hinzu:

  • Lieferkosten (ca. 100 Euro)
  • Montagekosten (bei mittlerer Größe ca. 1.000 Euro)
  • Rinnensystem und Dachanschluss (wenige hundert Euro)

So sparen Sie Geld bei der Auswahl einer Terrassenüberdachung

Sofern Sie ein geschickter Handwerker sind, können Sie die Kosten Ihrer Terrassenüberdachung (vorausgesetzt Sie verwenden einen fertigen Bausatz) durch Eigenmontage senken. 

Ansonsten gilt es mehrere Angebote von Fachfirmen miteinander zu vergleichen und das beste Angebot zu finden. Achten Sie jedoch unbedingt nicht nur auf den Preis, sondern vor allem auf die Qualität, damit Sie langfristig Freude an Ihrem Terrassendach haben und dies maßgeblich auf den Wert Ihrer Immobilie einzahlt.

Auf Hausprofi-finden.de finden Sie genau den richtigen Profi für Ihre Terrassenüberdachung. Beantworten Sie einfach unsere Fragen im Formular und wir finden den richtigen Partner für Ihr Bauvorhaben. Sie erhalten kostenfrei und unverbindlich bis zu drei Angebote von Fachfirmen aus Ihrer Nähe und können dann das beste Angebot auswählen.